Henneberg

I
Hẹnneberg,
 
ehemalige, seit 1310 gefürstete Grafschaft in Franken und Thüringen. Die seit 1037/1049 sicher bezeugten Grafen, vermutlich verwandt mit den älteren Babenbergern, nannten sich seit dem Ende des 11. Jahrhunderts nach der Burg Henneberg im Grabfeld (südwestlich von Meiningen). Aus Nebenlinien stammten der Minnesänger Otto von Botenlauben und der Mainzer Erzbischof Berthold von Henneberg; Familienkloster wurde Veßra bei Schleusingen (gegründet 1131). Nach Niederlagen durch die Bischöfe von Würzburg wurden die Henneberger deren Lehensleute (bis 1230 Burggrafen von Würzburg). Mit dem Kern ihrer Herrschaft nach 1230 in das Gebiet von Schleusingen nach Thüringen abgedrängt, führte die Teilung in drei Linien (1274: Henneberg-Schleusingen bis 1583, Henneberg-Aschach bis 1549 und Henneberg-Hartenberg-Römhild bis 1379) zur Schwächung und zum Niedergang des Hauses. Die »neue Herrschaft Henneberg« (Coburg, Sonneberg; ab 1247) ging 1353 als Frauenlehen größtenteils an die Wettiner verloren. Nach Aussterben der Henneberger (1583) kam auch der größte Teil Hennebergs an die Wettiner, die ihn bis 1660 gemeinsam verwalteten und dann in einen kursächsischen Teil (1815 an Preußen) und Sachsen-Meiningen (1680-1918 Herzogtum; 1920 zu Thüringen) teilten. Die Herrschaft Schmalkalden kam zu Hessen-Kassel (1866 an Preußen, Provinz Hessen-Nassau; 1944 zu Thüringen).
 
II
Hẹnneberg,
 
1) Hugo, österreichischer Fotograf, * Wien 27. 7. 1863, ✝ ebenda 11. 7. 1918; neben H. Watzek und H. Kühn einer der ersten Vertreter der Kunstfotografie. Henneberg schuf großformatige Gummidrucke von Landschaften und Stillleben, stilistisch beeinflusst vom Impressionismus.
 
 2) Rudolf Friedrich August, Maler, * Braunschweig 13. 9. 1826, ✝ ebenda 14. 9. 1876; studierte in Antwerpen und in Paris, wo er Anregungen von A. G. Decamps, T. Couture und E. Delacroix aufnahm. Henneberg bevorzugte literarische Themen (u. a. nach G. A. Bürger, F. von Schiller), die er in romantisch-fantastische Stimmungen umsetzte.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henneberg — bezeichnet folgende geografischen Begriffe: Henneberger Land, Landstrich in Südthüringen Grafschaft Henneberg, im 16. Jahrhundert aufgelöstes Territorium in Südthüringen Burg Henneberg in Südthüringen, Stammburg des fränkischen Adelsgeschlechts… …   Deutsch Wikipedia

  • Henneberg — may refer to:*the House of Henneberg, German nobility *County of Henneberg, a mediæval state in the Holy Roman Empire *Henneberg, Thuringia, a municipality in Thuringia, Germany …   Wikipedia

  • Henneberg — Henneberg, 1) sonst gefürstete Grafschaft Deutschlands, zum fränkischen Kreise gerechnet; 34 QM., 105,000 Ew.; zwischen Thüringen, Hessen, Fulda, Würzburg u. Sachsen, gebirgig durch das Thüringer Waldgebirge u. die Rhön, bewässert durch die Werra …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Henneberg [1] — Henneberg, ehemals gefürstete Grafschaft im fränkischen Kreis, von Sachsen, Thüringen, Hessen, dem Fuldaischen und Würzburgischen begrenzt, um faßte etwa 2000 qkm (35 QM.) mit (1803) 105,000 Einw. (s. die »Geschichtskarten von Deutschland II u.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Henneberg [2] — Henneberg, 1) Johann Wilhelm Julius, Agrikulturchemiker, geb. 10. Sept. 1825 zu Wasserleben bei Wernigerode, gest. 24. Nov. 1890 in Greene, studierte seit 1842 in Braunschweig, Jena und Gießen, widmete die folgenden Jahre einer genauern Einsicht… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Henneberg — Henneberg, ehemal. gefürstete Grafschaft in Franken, benannt nach der 9 km südwestl. von Meiningen liegenden, im Bauernkriege zerstörten Burg H. der Gaugrafen im Grabfelde. Nach Aussterben der Grafen von H. 1583 fiel das Land (1780 qkm) an… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Henneberg [2] — Henneberg, Otto, Graf von, s. Botenlauben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Henneberg [3] — Henneberg, Rudolf, Maler, geb. 13. Sept. 1825 zu Braunschweig, gest. das. 14. Sept. 1876; 1865 73 in Berlin tätig. Hauptbilder: Der wilde Jäger (1856) und Die Jagd nach dem Glück (1868, beide in der Berliner Nationalgalerie). – Biogr. von Bode… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Henneberg — Henneberg, alte gefürstete Grafschaft des fränk. Kreises, fiel 1583 bei dem Erlöschen des gräfl. Hauses an Sachsen und gehört jetzt stückweise zu Kurhessen, Preußen, S. Weimar, S. Koburg Gotha, S. Meiningen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Henneberg — Herkunftsnamen zu dem häufigen Ortsnamen Henneberg (Thüringen, Sachsen, Bayern, Ostpreußen, Oberschlesien) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.